Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ankyloglossie

Synonyme: Zungenverwachsung, Zungenfesselung
Englisch: ankyloglossia

1 Definition

Als Ankyloglossie bezeichnet man eine angeborene Verwachsung der Zunge mit dem Mundboden, meist infolge eines stark verkürzten Zungenbändchens.

2 Epidemiologie

Die Häufigkeit einer Ankyloglossie wird mit 1-5 % aller Neugeborenen angegeben, wobei bei Müttern mit Kokain-Drogenabusus ein höhere Inzidenz auftritt.

3 Symptomatik

Die Symptomatik ist abhänig vom Grad der Verwachsung. In leichten Fällen besteht zwischen Zunge und Mundboden nur eine dünne Schleimhautmembran, in ausgeprägten Fällen heftet die Zunge dem Mundboden flächig an. In klinisch apparenten Fällen sieht man folgende Symptome:

  • kurzes, dickes Zungenbändchen
  • eingedellte, stumpfe, zweigeteilte Zungenspitze
  • Gestörte Aufnahme der Muttermilch beim Säugling
  • Sprechstörungen

4 Therapie

Fachgebiete: Kinderheilkunde

Diese Seite wurde zuletzt am 25. September 2010 um 09:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.63 ø)

12.328 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: