Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Organum orobasale

(Weitergeleitet von Ackerknecht-Organ)

nach Eberhard Ackerknecht (1883-1968), deutsch-schweizer Veterinäranatom
Synonyme: Ackerknecht-Organ, Mundbodenorgan

1 Definition

Als Organum orobasale bzw. Ackerknecht-Organ bezeichnet man zwei kleine Öffnungen am rostralen Ende des Unterkiefers bei vielen Säugetieren.

2 Anatomie

Das Organum orobasale besteht aus zwei kleinen makroskopisch sichtbaren Öffnungen in der Schleimhaut unmittelbar hinter den mittleren Schneidezähnen des Unterkiefers. Von diesen Eintrittsstellen ziehen rudimentäre Epithelstränge oder -schläuche in die Lamina propria der Mucosa. Man geht davon aus, dass es sich hierbei um rudimentäre Drüsen handelt.

3 Literatur

  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, and Uwe Gille, eds. Anatomie für die Tiermedizin. Enke, 2008.

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Juni 2016 um 09:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

201 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: