Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Abibliophobie

von altgriechisch: a - nicht; biblíon - Buch; phobos - Angst
Synonym: Büchermangelangst

1 Definition

Unter einer Abibliophobie versteht man die krankhafte Angst vor einem Mangel an Lesestoff bzw. Büchern. Sie zählt zu den Angststörungen bzw. spezifischen Phobien.

2 Hintergrund

Es wird vermutet, dass der Betroffene sich davor fürchtet, vom aktuellen Geschehen ausgeschlossen oder abgeschnitten zu sein.

3 Symptomatik

Charakteristisch für diese Phobie ist der Besitz unzähliger Bücher, Zeitschriften etc., auch wenn diese teilweise nie gelesen werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Februar 2021 um 19:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

756 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: