Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Aaron Antonovsky

1 Definition

Aaron Antonovsky war ein amerikanisch-israelischer Professor der Soziologie. Er entwickelte das Modell der Salutogenese.

2 Leben

Aaron Antonovsky wurde am 19.12.1923 in Brooklyn (New York City, USA) geboren. Im zweiten Weltkrieg diente er in der Armee der Vereinigten Staaten. Danach studierte er Soziologie an der University of Yale, wo er 1952 seinen Master machte. Das Studium schloss er 1955 mit dem Doctor of Philosophy ab. Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit stellten Persönlichkeit und Kultur, sowie ethnische Beziehungen und schichtspezifische Prozesse dar. Mit seiner Frau Helen Antonovsky emigrierte er 1960 nach Jerusalem, Israel. Er hatte einen Sohn namens Avishai Antovsky. Am 7. Juli 1994 verstarb er im Alter von 71 Jahren in Beer-Sheba, Israel.

3 Karriere

Nach seiner Emigration nach Israel nahm Aaron Antonovsky eine Stelle am Institut für Angewandte Sozialforschung in Jerusalem im Bereich der Medizinsoziologie an. Er arbeitete an wissenschaftlichen Studien mit und unterrichtete in der Abteilung für Sozialmedizin. Zu Beginn der 1970er Jahre führte Antonovsky epidemiologische Studien mit Frauen durch, die zwischen 1914 und 1923 in Mitteleuropa geboren wurden, worunter unter anderem Überlebende von Konzentrationslagern waren. Hier vollzog sich eine Wendung seiner Forschungsschwerpunkte von der epidemiologischen Perspektive zur psychologischen Ebene der Stressverarbeitung des Einzelnen. Er stellte fest, dass sich ca. 30% dieser Frauen in einem guten mentalen Zustand befanden, obwohl alle Frauen schwere traumatisierende Ereignisse erlebt hatten. Ausgehend von diesen Beobachtungen fragte sich Antonovsky, was Menschen trotz extremer Stressoren geistig gesund hält. Dies führte ihn zum Modell der Salutogenese. Das Konzept veröffentlichte er im Jahre 1979 in seinem Buch „Health, Stress and Coping“ und erreichte hiermit große Aufmerksamkeit. #

Neben seiner Forschungstätigkeit war Antonovsky ab 1972 maßgeblich am Aufbau einer gemeindeorientierten medizinischen Fakultät an der Ben-Gurion-Universität im israelischen Negev beteiligt. Im Rahmen von Forschungssemestern übernahm er 1977/78 und 1983/84 Gastprofessuren an der Universität Berkeley.

4 Bücher

  • Aaron Antonovsky, Health, Stress and Coping, San Francisco, Jossey-Bass Publishers, 1979
  • Aaron Antonovsky, Unraveling The Mystery of Health. How People Manage Stress and Stay Well, San Francisco, Jossey-Bass Publishers, 1987

5 Quellen

Salutogenese.org

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

750 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: