Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ärztliche Berufsordnung

Synonym: Berufsordnung für Ärzte

1 Definition

Die ärztliche Berufsordnung regelt die für den einzelnen Arzt geltenden Rechte und Pflichten gegenüber Patienten, den Berufskollegen und der Ärztekammer. Sie wird auf Grundlage des Heilberufe- und Kammergesetzes des jeweiligen Bundeslandes von der Ärztekammer erlassen.

2 Hintergrund

Die sogenannte Musterberufsordnung legt bundesweit berufsrechtliche und ethische Grundlagen des ärztlichen Berufes fest. Sie dient den Ärztekammern als Musterexemplar für ihre eigene Fassung, um zu einer möglichst einheitlichen Entwicklung des Berufsrechts beizutragen. Dabei haben die Ärztekammern die Aufgabe, für die Einhaltung der Berufspflichten der Ärzte zu sorgen. Bei Verstößen können die Kammern ggf. das Berufsgericht benachrichtigen.

3 Kritik

Kritiker sehen in der ärztlichen Berufsordnung eine unangemessene Einschränkung der wirtschaftlichen und kommunikativen Möglichkeiten des Arztberufs. Sie werfen der Berufsordnung vor, ein rückwärts gewandtes Arztbild zu perpetuieren, dass der dynamischen technischen und ökonomischen Entwicklung nicht gerecht wird. Die in der Berufsordnung festgelegten Werbeverbote kollidieren beispielsweise häufig mit der heute (2022) üblichen Präsenz von Ärzten in sozialen Medien.

Darüber hinaus wird die Fragmentierung in länderspezifische Berufsordnungen hinterfragt, die dazu führt, dass in einzelnen Bundesländern im Detail verschiedene Regelungen gelten.

4 Weblinks

Tags:

Fachgebiete: Medizinrecht

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Oktober 2022 um 07:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

Copyright ©2023 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: