Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Äquationsteilung

1 Definition

Eine Äquationsteilung ist eine Zellteilung, bei der das genetische Material zu gleichen Teilen auf die entstehenden Tochterzellen verteilt wird.

2 Hintergrund

Sind die durch die Zellteilung entstehenden Tochterzellen morphologisch identisch, so nennt man die Teilung äqual (z.B. bei der Meiose II der Spermatozyten II zu Spermatiden). Entstehen jedoch morphologisch unterschiedliche Zellen, wie bei der Meiose II der Oozyten II, bei der eine Tochterzelle zum Ovum wird, während die andere zum Polkörperchen degeneriert, so nennt man die Teilung inäqual.

Der Begriff der Äquationsteilung ist nicht ausschließlich auf den Prozess der Meiose II bezogen, sondern kann sich auch auf die normale Mitose beziehen.

Fachgebiete: Biologie

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Mai 2020 um 22:46 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

258 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: