Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Syndrom

von griechisch: συν ("syn") - zusammen; δρόμος ("dromos") - Lauf
Englisch: Syndrome

1 Definition

Als Syndrom bezeichnet man ein Krankheitsbild, das durch eine bestimmte Konstellation von Symptomen oder Anomalien gekennzeichnet ist. Die Symptome sind alle durch die gleiche Ursache bedingt und treten damit immer oder häufig zusammen auf.

siehe auch: Liste der Syndrome

2 Hintergrund

Unter einem Syndrom versteht man ganz allgemein die Kopplung von verschiedenen Störungen, Veränderungen oder Befunden, die alle auf eine gemeinsame Ursache zurückzuführen sind. Die Entstehungsmechanismen und die Entwicklung der Krankheit, die Pathogenese, sind hingegen nicht bekannt oder uneinheitlich.

Im weiteren Sinne werden auch Komplexe von Symptomen als Syndrom bezeichnet, die durch eine einheitliche Pathogenese bedingt sind, aber durch verschiedene, zusammenwirkende oder unbekannte Ursachen ausgelöst werden ("Sequenz", siehe unten).

Syndrome sind häufig nach ihrem Erstbeschreiber, nach der zugrundeliegenden Ursache oder ihrer Symptomatik benannt.

3 Einteilung

Man kann Syndrome 1., 2. und 3. Ordnung unterscheiden. Syndrome im engeren Sinn nennt man Syndrome 1. Ordnung. Syndrome 2. Ordnung werden auch als Sequenz, Syndrome 3. Ordnung als Assoziation bezeichnet. Sie unterscheiden sich wie folgt:

Syndrom Ätiologie Pathogenese Phänotyp
1. Ordnung homogen uneinheitlich bzw. unbekannt differenziert
2. Ordnung uneinheitlich bzw. unbekannt homogen differenziert
3. Ordnung unbekannt unbekannt differenziert

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.9 ø)
Teilen

21.451 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Sprache:
DocCheck folgen: