Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Rektusscheide

Synonym: Vagina musculi recti abdominis
Englisch: rectus sheath

1 Definition

Als Rektusscheide bezeichnet man die von den Sehnenplatten (Aponeurosen) der Bauchwandmuskeln Musculus transversus abdominis, Musculus obliquus internus abdominis und Musculus obliquus externus abdominis gebildete Hülle, die den Musculus rectus abdominis umhüllt und führt.

2 Anatomie

Die Anatomie der Rektusscheide lässt sich in 2 Abschnitte unterteilen. Die Linea arcuata - ca. 3 bis 5 cm unterhalb des Bauchnabels - stellt dabei die Grenzlinie dar.

2.1 Oberhalb der Linea arcuata

2.2 Unterhalb der Linea arcuata

Unterhalb der Linea arcuata verschmelzen die drei Aponeurosen des Musculus obliquus externus abdominis, Musculus obliquus internus abdominis und Musculus transversus abdominis zu einem einzigen vorderen Blatt. Die anatomischen Verhältnisse stellen sich daher wie folgt dar:

  • Vorderes Blatt (Lamina anterior)
    • Musculus obliquus externus abdominis
    • Musculus obliquus internus abdominis
    • Musculus transversus abdominis
  • Hinteres Blatt (Lamina posterior)
    • Fascia transversalis
    • Peritoneum parietale

3 Funktion

3.1 Verkürzung der Muskeln

Aus evolutionsbiologischer Sicht ist die Entstehung der Rektusscheide zweckmäßig, weil durch sie eine Verkürzung der Muskelfasern erreicht wird. Würden sich die Musculi transversi abdominis, die rechts und links von den Querfortsätzen der Lendenwirbelsäule entspringen, maximal kontrahieren, würde der Bauchraum so stark eingeengt, dass es keinen Platz mehr für die Organe gäbe. Der Übergang des lateralen Rands des Musculus rectus abdominis in die Sehnenplatte wird als Linea semilunaris oder auch Spieghel-Linie bezeichnet.

3.2 Bildung einer funktionellen Einheit

Bei der Betrachtung der schrägen Bauchmuskeln fällt auf, dass der innere und äußere schräge Bauchmuskel einer Seite etwa rechtwinklig zueinander verlaufen und somit ein X bilden. Durch die Sehnenplatte werden der linke innere und der rechte äußere schräge Bauchmuskel bzw. der linke äußere und der rechte innere Bauchmuskel zu einer funktionellen Einheit zusammengeschlossen.

Linea arcuta ≠ Linea semilunaris Linea arcuata: Horizontaler Verlauf. Entsteht kaudal des Bauchnabels, wo die Aponeurosen der schrägen und queren Bauchmuskeln vor den M. rectus abdominis nach vorn ziehen. Linea semilunaris: Vertikaler Verlauf am lateralen Rand des M. rectus abdominis von den Rippen bis zum Schambein.
#2 am 23.11.2015 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
Mir ist die genaue Definition der Linea arcuata nicht klar. Zu einem Wird in diesem Artikel geschrieben: "Der Übergang vom Musculus transversus abdominis in die Sehnenplatte wird als Linea semilunaris oder auch Spieghel-Linie bezeichnet". Im expliziten Artikel über die Linea semilunaris steht: "Die Linea semilunaris ist eine gekrümmte Linie, die den Übergang des Musculus rectus abdominis in die benachbarte Sehnenplatte markiert." Sind beide Definitionen gültig?
#1 am 21.11.2015 von B.Sc. Marco Schweitzer (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

51 Wertungen (3.49 ø)
Teilen

91.509 Aufrufe

DocCheck folgen: