Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Leichte kognitive Störung

(Weitergeleitet von Mild Cognitive Impairment)

Synonyme: leichte kognitive Beeinträchtigung, LKB
Englisch: mild cognitive impairment, MCI

1 Definition

Als leichte kognitive Störung oder leichte kognitive Beeinträchtigung , kurz LKB, wird eine Beeinträchtigung der Denkleistung bezeichnet. Bei ihr liegen - im Gegensatz zur Demenz - noch keine Alltagsbeeinträchtigungen vor. Die LKB kann als Vorstufe verschiedener Demenzformen betrachtet werden.

2 Einteilung

Die Unterscheidung nach einer amnestischen, einer nicht-amnestischen und einer unspezifischen Form der LKB ist möglich. So kann sich beispielsweise die amnestische Form der LKB zu einer leichten neurokognitiven Störung vom Alzheimer-Typ entwickeln, was später in einer schweren neurokognitiven Störung vom Alzheimer-Typ resultiert.

Auch wird die Spezifikation der LKB je nach ihrem ätiologischem Typ betreffend diskutiert, was die Unterteilung erweitert. So ist auch die Diagnosestellung einer LKB z.B. aufgrund einer vaskulären Ätiologie oder einer Parkinson-Erkrankung möglich. Das ermöglicht die Bestimmung der entsprechenden Ätiologie schon vor Auftreten einer Demenz.

3 Literatur

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)
Teilen

24 Aufrufe

DocCheck folgen: