Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Demenz

von lateinisch: dementia - Verrücktheit, Unsinn; demens - ohne Geist
Englisch: dementia

1 Definition

Als Demenz bezeichnet man ein neurologisches Krankheitsbild, das durch den progredienten Verlust kognitiver Fähigkeiten gekennzeichnet ist. In späteren Krankheitsstadien kommt es in der Folge zu einem Verlust der Alltagskompetenz und zu einem Persönlichkeitszerfall. Demenz ist in höherem Lebensalter die häufigste Ursache der Pflegebedürftigkeit.

2 Einteilung

Man unterscheidet:

3 Ursachen

Die häufigste Ursache der primären Demenz ist die Alzheimer-Krankheit, deren genaue Pathogenese noch weitgehend unbekannt ist. Am zweithäufigsten entsteht die primäre Demenz durch zerebrovaskuläre Veränderungen ("vaskuläre Demenz"). Darüber hinaus gibt es Mischformen.

Als Ursachen einer sekundären Demenz kommen unter anderem in Frage:

4 Artikel zum Thema


Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
62 Wertungen (2.27 ø)
Teilen

159.081 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: