Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Haarfollikel

Synonym: Haarbalg
Englisch: hair follicle

1 Definition

Als Haarfollikel bezeichnet man die Strukturen, welche die Haarwurzel umgeben und dadurch das Haar in der Haut verankern.

2 Histologie

Der Haarfollikel besteht im Querschnitt aus zwei Schichten:

  • Äußere epitheliale Haarwurzelscheide: quasi eine trichterartige Einstülpung der Basalschicht (Stratum basale) der Haut, die eine Hülle für die Haarwurzel bildet.
  • Innere epitheliale Haarwurzelscheide: Sie umfasst direkt die Haarwurzel und besteht aus drei Schichten:

In den Haarfollikel münden Drüsen, die Talg und andere Substanzen (z.B. Duftstoffe) produzieren und aussondern. Winzige Haarbalgmuskeln, die Musculi arrectores pilorum, die die Haare aufstellen können, setzen unterhalb der Talgdrüsen im Haarfollikel am Haar an. Sie sind für die so genannte "Gänsehaut" verantwortlich. Feine Nervenfasern, die im Haarfollikel enden, dienen dem Tastsinn und der Steuerung der sympathisch innervierten Haarbalgmuskeln.

3 Klinik

Die Entzündung des Haarbalgs bezeichnet man als Follikulitis.

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.23 ø)
Teilen

23.379 Aufrufe

Das Flexikon enthält bereits 43.350 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH