Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Algor mortis

von lateinisch: algor - Kälte und mors - Tod
Synonyme: Totenkälte, Leichenkälte
Englisch: Algor mortis

1 Definition

Als Algor mortis bezeichnet man die reduzierte Körpertemperatur nach Eintreten des Todes aufgrund der fehlenden Wärmeerzeugung durch oxidative Stoffwechselvorgänge. Der Algor mortis zählt zu den unsicheren Todeszeichen.

2 Forensik

Die tief rektal gemessene Körpertemperatur ermöglicht Rückschlüsse auf den ungefähren Todeszeitpunkt, da der Temperaturabfall in der Leiche in etwa einen linearen Verlauf zeigt. Er beträgt in der ersten Stunde ungefähr 2° Celsius, danach pro Stunde 1° Celsius - bis die Umgebungstemperatur erreicht ist. Der Aussagewert dieser Schätzung ist aber nicht sehr hoch, da die Abkühlung von vielen Faktoren beeinflusst wird, u.a, durch:

Fachgebiete: Rechtsmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.8 ø)
Teilen

1.835 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: