Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Adenoma sebaceum

Von lateinisch: sebum - Talg
Synonyme: Naevus Pringle, Adenoma sebaceum senile, Talgdrüsenadenom
Englisch: sebaceous adenoma

1 Definition

Das Adenoma sebaceum ist ein Krankheitsbild, bei dem es zur Entstehung von zahlreichen kleinen Fibroadenomen der Talgdrüsen im Gesichtsbereich kommt.

2 Morphologie

Das Adenoma sebaceum entsteht üblicherweise im Gesicht, vor allem auf den Backen und in den Nasolabialfalten. Es imponiert durch gelbliche bis rote, dicht zusammenstehende Knötchen, denen Angiofibrome oder Fibroadenome zugrunde liegen. Das Adenom tritt entweder einseitig oder im Rahmen der tuberösen Hirnsklerose auch symmetrisch beidseitig auf.

3 Auftreten

Isoliert tritt das Adenoma sebaceum selten im höheren Lebensalter auf. Häufig ist es jedoch Teil eines Symptomenkomplexes bei Bourneville-Pringle-Syndrom; da es bereits im Kleinkindesalter auftritt, ist es üblicherweise Anlass für eine umfassende Diagnostik, die oft zur Entdeckung der Krankheit führt.

4 Therapie

Eine kausale Therapie des Adenoma sebaceum, besonders bei der tuberösen Hirnsklerose ist bisher (2005) nicht verfügbar. Daher erstreckt sich die Behandlung auf eine kosmetische Entfernung der Knötchen, gegebenenfalls durch Exzision oder Laserbestrahlung.

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.11 ø)
Teilen

39.948 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: