Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Ableitung nach Goldberger

nach Emanuel Goldberger, amerikanischer Kardiologe
Synonym: Goldberger-Ableitung
Englisch: augmented limb lead

1 Definition

Die Ableitung nach Goldberger ist eine EKG-Ableitung an den Extremitäten.

2 Elektrodenposition

Bei der Ableitung nach Goldberger handelt es sich um eine unipolare Extremitätenableitung, die routinemäßig über 3 Elektroden plus einer Erdungselektrode erfasst wird. Die Elektroden werden dabei nach dem Ampelschema wie folgt platziert:

  • Rot: rechter Arm am Handgelenk (RA)
  • Gelb: linker Arm am Handgelenk (LA)
  • Grün: linkes Bein über dem Fußgelenk (LF)

Die schwarze Erdungselektrode wird am rechten Bein befestigt.

3 Ableitungen

Es werden drei Ableitungen erfasst, wobei die Potentialänderungen zwischen einer differenten Elektrode und einer indifferenten Elektrode gemessen werden. Die indifferente Elektrode wird dadurch erzeugt, dass zwei Ableitungspunkte über einen Widerstand als "Nullpunkt" zusammen geschaltet werden.

  • aVR (augmented Voltage Right): RA gegen LA und LF
  • aVL (augmented Voltage Left): LA gegen RA und LF
  • aVF (augmented Voltage Foot): LF gegen LA und RA

4 Aussagekraft

Die Ableitung nach Goldberger dient zur Darstellung von Potenzialänderungen in der Frontalebene.

siehe auch: Ableitung nach Einthoven

Tags: , ,

Fachgebiete: Kardiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (2.81 ø)
Teilen

84.246 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: