Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Ableitung nach Einthoven

nach Willem Einthoven, niederländischer Arzt (1860-1927)
Synonym: Einthoven-Ableitung
Englisch: limb lead

1 Definition

Die Ableitung nach Einthoven ist eine EKG-Ableitung an den Extremitäten.

2 Elektrodenposition

Bei der Ableitung nach Einthoven handelt es sich um eine bipolare Extremitätenableitung, die routinemäßig über 3 Elektroden plus einer Erdungselektrode erfasst wird. Die Elektroden werden dabei nach dem Ampelschema wie folgt platziert:

  • Rot: rechter Arm am Handgelenk (RA)
  • Gelb: linker Arm am Handgelenk (LA)
  • Grün: linkes Bein über dem Fußgelenk (LF)

Die schwarze Erdungselektrode wird am rechten Bein befestigt.

3 Ableitungen

Es werden drei Ableitungen (I-III) erfasst:

  • Ableitung I: zwischen rechtem und linkem Arm (RA - LA)
  • Ableitung II: zwischen rechtem Arm und linkem Bein (RA - LF)
  • Ableitung III: zwischen linkem Arm und linkem Bein (LA - LF)

4 Aussagekraft

Die Ableitung nach Einthoven dient zur Darstellung von Potenzialänderungen in der Frontalebene.

siehe auch: Ableitung nach Goldberger

Tags: , ,

Fachgebiete: Kardiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

24 Wertungen (4.17 ø)
Teilen

109.068 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: