Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zytogenetik

Synonyme: Cytogenetik, Zellgenetik
Englisch: cyto genetics

1 Definition

Unter dem Begriff Zytogenetik ist ein Teilbereich der Genetik zu verstehen, in der die mikroskopische Betrachtung von zellulären Bestandteilen des Erbgutes im Mittelpunkt steht. Die relevanten Bestandteile der Zelle sind hierbei v. a. die Chromosomen. Die Zytogenetik bedient sich auf vielfältige Art und Weise des Verfahrens der Lichtmikroskopie.

2 Wichtige Untersuchungen

Die Zytogenetik konzentriert sich insbesondere auf die Betrachtung und Untersuchung der chromosomalen Strukturen innerhalb der Zelle. Dabei wird nach Anzahl, Gestalt, Struktur, aber v. a. auch nach strukturellen Anomalien und deren möglichen Auswirkungen auf den Organismus Ausschau gehalten.

3 Verfahren

Wie erwähnt ist die Lichtmikroskopie eine unverzichtbare Methode der Zytogenetik. Weitere wichtige Untersuchungsmethoden sind die Rasterelektronenmikroskopie, sowie die Transmissionselektronenmikroskopie, bei der ultra-kleine Partikel des Erbgutes begutachtet werden können. Ebenfalls ein sehr wichtiger methodischer Bestandteil der Zytogenetik ist die Chromosomen-Bänderungsanalyse. Dieses Verfahren dient der Identifikation von chromosomalen Anomalien, wie Translokationen oder Trisomien.

4 Molekulare Zytogenetik

Seit den 1990er Jahren spezialisiert sich die Molekulare Zytogenetik als moderner Teilbereich heraus. Zentrales technisches Untersuchungsverfahren ist hier die Fluoreszenz-in-situ-Hybridisierung (FISH). Sie ermöglicht die Identifikation von Interphasekernen und Metaphase-Chromosomen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

15.746 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: