Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zypressengewächs

1 Definition

Die Zypressengewächse sind eine Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Nadelhölzer (Coniferales). Die botanische Bezeichnung lautet Cupressaceae. Einige Arten der Familie besitzen Bedeutung als Gift- und Arzneipflanzen.

2 Merkmale

Es handelt sich um Bäume oder Sträucher mit schuppen- oder nadelförmigen Blättern. Die Blätter sind meist gegenständig oder quirlig, seltener wechselständig, spiralig oder zweizeilig angeordnet. Die meisten Vertreter sind monözisch, das heißt es werden nicht-zwittrige Blüten an einem Individuum gebildet. Wacholder (Juniperus) ist dizöisch, hier werden weibliche und männliche Blüten an unterschiedlichen Individuen gebildet. Die weiblichen Blüten (Zapfen) sind holzig, ledrig oder beerenartig und besitzen ein bis zahlreiche Deckschuppen. Die Pollenausbreitung findet durch den Wind statt (Windbestäubung). Die Samen können geflügelt oder ungeflügelt sein. Das Harz enthält ätherisches Öl.

3 Systematik

Es sind circa 29 Gattungen und 140 Arten der Zypressengewächse bekannt. Im Folgenden wird eine Auswahl bekannter Gattungen und Arten wiedergegeben:

  • Gattung: Scheinzypresse (Chamaecyparis); Herkunft: Nordamerika, Asien
  • Gattung: Wacholder (Juniperus); Herkunft: v.a. nördliche Hemisphäre
  • Gattung: Urweltmammutbaum (Metasequoia); Herkunft: Asien
  • Gattung: Platycladus; Herkunft: Asien
  • Gattung: Küstenmammutbaum (Sequoia); Herkunft: Nordamerika
  • Gattung: Riesenmammutbaum (Sequoiadendron); Herkunft: USA (Kalifornien)
  • Gattung: Sumpfzypresse (Taxodium); Herkunft: Amerika
  • Gattung: Lebensbaum (Thuja); Herkunft: Nordamerika, Asien

Tags: ,

Fachgebiete: Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

16 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: