Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zinn-Haller-Gefäßkranz

nach dem deutschen Anatomen Johann Gottfried Zinn (1727-1759) und dem schweizer Physiologen Albrecht v. Haller (1708-1777)
Synonyme: Circulus vasculosus nervi optici, Circulus vasculosus fasciculi optici, Circulus vasculosus Halleri, Haller-Gefäßkranz, Zinn-Gefäßkranz
Englisch: circle of Zinn-Haller, circle of Zinn, vascular circle of optic nerve

1 Definition

Der Zinn-Haller-Gefäßkranz ist ein arterieller Gefäßplexus, der von den Ästen der Arteriae ciliares posteriores breves und der Arteria centralis retinae um die Eintrittsstelle des Sehnerven herum gebildet wird.

2 Funktion

Der Zinn-Haller-Gefäßkranz dient der Durchblutung des Sehnervenkopfs. Ein Gefäßverschluss in dieser Region führt zur anterioren ischämischen Optikusneuropathie (AION).

Diese Seite wurde zuletzt am 19. Juni 2018 um 08:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

1.374 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: