Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wundrandeversion

1 Definition

Die Wundrandeversion dient der Verhinderung von Wunddehiszenzen und der Schaffung möglichst unauffälliger Narben. Dabei werden die Wundränder leicht nach außen gedreht und bilden von der Seite betrachtet ein Dreieck vor der chirurgischen Naht.

2 Hintergrund

Da Narben die Tendenz zur Kontraktion haben, wird mit der Wundrandeversion die Möglichkeit geschaffen, durch zusätzliches Gewebe nach dem Zusammenziehen ein flaches Narbenareal zu erzeugen. Umgekehrt kann es bei zu knapper und ggf. nicht spannungsfreier Wundrandadaptation zu einer Wundrandinversion kommen.

Fachgebiete: Chirurgie

Diese Seite wurde zuletzt am 29. November 2020 um 14:30 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

36 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: