Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vesikuläratmen

(Weitergeleitet von Vesikuläres Atemgeräusch)

Synonyme: peripheres Atemgeräusch, vesikuläres Atemgeräusch

1 Definition

Das Vesikuläratmen, oder nach neuerer Nomenklatur periphere Atemgeräusch ist der Anteil des zentralen Atemgeräuschs ("Bronchialatmen"), der durch das Lungengewebe, die Pleura und die Brustwand gedämpft wird.

2 Hintergrund

Das Vesikuläratmen ensteht nicht, wie es der Name fälschlicherweise vermuten lässt, in der Peripherie der Lunge, also den Alveolen. Die hier anzutreffende, laminare Luftströmung erzeugt keine Geräusche. Es handelt sich um das zentrale Atemgeräusch, das durch die zwischen Geräuschquelle und Stethoskopkopf liegenden Gewebeschichten gedämpft wird. Das Geräusch kommt mit reduzierter Schallamplitude und geringerem Anteil an hohen Frequenzen an der Membran des Stethoskops an.

3 Auskultation

Das Vesikuläratmen kann über den peripheren Lungenfeldern abgehört werden. Es handelt sich um ein leises und tieffrequentes Geräusch, das während der Inspiration und zu Beginn der Exspiration gehört werden kann.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (3.22 ø)

100.504 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: