Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vertikale Gastroplastik

Synonyme: vertikale bandverstärkte Gastroplastik, vertikale Gastroplastik nach Mason
Englisch: Vertical banded gastroplasty surgery, stomach stapling

1 Definition

Die vertikale Gastroplastik, kurz VBG, ist eine bariatrische Operationsmethode bei Patienten mit extremer Adipositas.

2 Hintergrund

Bei der vertikalen Gastroplastik nach Mason wird an der kleinen Magenkurvatur unterhalb der Kardia ein Magenpouch (20-30 ml) hergestellt. Der enge Verbindungskanal (Outlet) zwischen Pouch und Magen weist einen Durchmesser von ca. 12 mm auf und wird mit einem monofilesnPolypropylen-Netz gesichert. Die vertikale Gastroplastik kann auch mit einem Roux-en-Y-Magenbypass kombiniert werden.

Bei der VBG wird ein frühes Sättigungsgefühl induziert und der Patient zu einer niedrigeren Nahrungszufuhr gezwungen. Häufig wird gleichzeitig eine Cholezystektomie durchgeführt, um einer Gallensteinbildung vorzubeugen.

Diese Seite wurde zuletzt am 15. Dezember 2020 um 14:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: