Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Valenzorbital

Englisch: valence orbital

1 Definition

Das Valenzorbital ist das Orbital eines Atoms, in dem sich die Valenzelektronen befinden. Es ist das am weitesten vom Atomkern entfernte und energiereichste Orbital. Aufgrund seiner Eigenschaften ist es für die Bindung des Atoms mit anderen Atomen verantwortlich ist.[1]

2 Oktettregel

Die Oktettregel besagt, dass Elemente der zweiten und dritten Periode des Periodensystems bestrebt sind, acht Valenzelektronen zu haben. Damit entsprechen sie formal den Edelgasen, was eine hohe chemische Stabilität mit sich bringt.[2]

3 18-Elektronen-Regel

Die 18-Elektronen-Regel ist eine Erweiterung der Oktettregel und gilt ab der vierten Periode. Sie besagt, dass Komplexe mit 18 Valenzelektronen besonders stabil sind.[3]

4 Quellen

  1. Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold F. Holleman: Anorganische Chemie: Grundlagen und Hauptgruppenelemente De Gruyter, 2016
  2. Charles E. Mortimer: Chemie: Das Basiswissen der Chemie; Georg Thieme Verlag, 2015
  3. Nils Wiberg, Egon Wiberg, Arnold F. Holleman: Anorganische Chemie: Nebengruppenelemente, Lanthanoide, Actinoide, Transactinoide De Gruyter, 2016

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: