Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Unterminierung

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Als Unterminierung bezeichnet man einen Verlust bzw. die chirurgische Aufhebung des Kontakts zwischen Wundgrund und Wundrand. Sie führt zur Bildung von Taschen, Höhlen oder Fisteln.

2 Hintergrund

Die chirurgisch durchgeführte Unterminierung von Haut und Unterhautgewebe (z.B. als Hautunterminierung im Rahmen einer Rhytidektomie) spielt vor allem für die Nahlappenplastik eine große Rolle.

Fachgebiete: Chirurgie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Dezember 2020 um 14:30 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

48 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: