Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ulcus callosum

von lateinisch: callosus - dickhäutig, verhärtet

1 Definition

Ein Ulcus callosum ist ein chronisches Geschwür (Ulkus) mit hartem, derbem Randwall. Meist wird der Begriff im Zusammenhang mit einem Ulcus ventriculi oder Ulcus duodeni verwendet.

2 Hintergrund

Der verhärtete Randwall entsteht durch Entzündungsprozesse mit narbiger Degeneration in der Ulkusperipherie. Dabei kommt es zu einer bindegewebigen Reorganisation mit Faservermehrung. Die Veränderungen können im Gastrointestinaltrakt zu einer gestörten Motilität der Darmwand führen.

Tags:

Fachgebiete: Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: