Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Totale Duodenopankreatektomie

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Die totale Duodenopankreatektomie ist eine radikalere Alternative zur Kausch-Whipple-Operation.

2 Hintergrund

Die klassische Whipple-OP wird bei der totalen Duodenopankreatektomie um eine Resektion des gesamten Pankreas und der Milz erweitert. Dadurch ist eine radikalere Lymphknotenausräumung möglich. Danach erfolgt eine Roux-Y-Rekonstruktion.

3 Indikation

Die totale Duodenopankreatektomie ist nur bei Pankreaskarzinomen indiziert, die nicht auf andere Weise kurativ reseziert werden können.

4 Risiken

Die Letalität des Eingriffs liegt bei etwa 3-5%.

siehe auch: Pankreatoduodenektomie

Tags:

Fachgebiete: Chirurgie

Diese Seite wurde zuletzt am 30. November 2020 um 18:13 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

36 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: