Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Stimulation

von lateinisch: stimulare - anstacheln, anregen
Englisch: stimulation

Definition

Als Stimulation bezeichnet man in der Medizin die Anregung physischer (z.B. Zellen, Nervengewebe, Organe) oder psychischer Strukturen durch endogene oder exogene Reize. Die Stimulation löst an ihren Zielstrukturen eine bestimmte Aktivität (z.B. ein Aktionspotential) aus.

Fachgebiete: Terminologie

Diese Seite wurde zuletzt am 9. April 2009 um 16:54 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
2 Wertungen (3.5 ø)

9.221 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: