Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Stereotypie

1 Definition

Bei der Stereotypie handelt es sich um einfache oder komplexe Aktion im Bereich der Sprache und/oder Motorik, die sich dadurch auszeichnet, dass sie immer gleichbleibend wiederholt wird. Sie hat scheinbar weder einen funktionellen noch einen zielgerichteten Charakter.

In Abgrenzung zur Perseveration ist kein Zusammenhang zu in einem Gespräch vorher gebrauchten Worten erkennbar. Als psychiatrisches Symptom gehören sie zur Gruppe der Parakinesen.

  • ICD10-Code: F98.4 - Stereotype Bewegungsstörungen

2 Beispiele

Beispiele für weitere Stereotypien sind unter anderem:

Nicht zu den stereotypen Bewegungsstörungen gerechnet werden Angewohnheiten wie Daumenlutschen oder Nägelbeissen, Tics, sowie nicht-psychogene Bewegungsstörungen organischer Ursache.

Fachgebiete: Psychiatrie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Oktober 2016 um 16:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: