Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sozialversicherung

1 Definition

Die Sozialversicherung ist ein System von gesetzlich determinierten Pflichtversicherungen, das die Versicherungsnehmer gegenüber bestimmten Risiken (Krankheit, Unfall, Altersarmut) absichern soll.

2 Finanzierung

Die Finanzierung von Sozialversicherungen erfolgt nach dem Solidaritätsprinzip zum Großteil durch die Gemeinschaft der Versicherungsnehmer selbst. Steuermittel spielen eine untergeordnete Rolle. Die Beitragshöhe berechnet sich nach festgelegten Sätzen aus den Bruttogehältern der Versicherten. Die Höhe der Beiträge ist durch eine Beitragsbemessungsgrenze limitiert.

Die Anteile der Finanzierung durch den Arbeitgeber und die Arbeitnehmer hängt von der Art der Beschäftigung ab. In der Regel erfolgt sie in etwa anteilig. In besonderen Fällen (z.B. im Niedriglohnsektor) übernimmt der Staat einen Teil der Beiträge in Form von Zuschüssen aus Steuergeldern.

3 Sozialversicherungszweige

Die Sozialversicherung in Deutschland gliedert sich in bestimmte thematische Zweige. Dabei erfolgt die Einteilung wie folgt:

Entgegen der weitläufigen Meinung in der Bevölkerung gehört die Arbeitslosenversicherung nicht zu den klassischen Sozialversicherungen.

4 Sozialversicherungsträger

Tags:

Fachgebiete: Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

4.290 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: