Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Somogyi-Phänomen

nach dem ungarischen Biochemiker Michael Somogyi (1883-1971)
Englisch: Somogyi's phenomenon

1 Definition

Das Somogyi-Phänomen ist eine bei der Insulintherapie von Diabetikern auftretende posthypoglykämische Hyperglykämie. Es beruht auf einer zu hohen Insulindosierung.

2 Physiologie

Die nächtlich auftretende Hypoglykämie löst eine Gegenregulation des Organismus aus. Durch die Ausschüttung von Glucagon, Katecholaminen und Cortisol kommt es dabei reaktiv zur Ausbildung einer Hyperglykämie.

3 Therapieumstellung

Ein bestehendes Somogyi-Phänomen kann durch nächtliche Blutzuckerbestimmungen aufgedeckt werden. Je nach Höhe und Ausmaß der Hypoglykämie kann in der Folge die Insulintherapie dem Bedarf des Patienten angepasst werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.27 ø)

17.039 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: