Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fascia rectoprostatica

(Weitergeleitet von Septum rectovesicale)

nach Charles-Pierre Denonvilliers (1808-1872), französischer Chirurg
Synonyme: Denonvilliers-Faszie, Fascia peritoneoperinealis, Septum rectovesicale
Englisch: rectoprostatic fascia; rectovesical septum, Denonvilliers fascia

1 Definition

Die Fascia rectoprostatica ist eine Ansammlung mehrerer Lagen Bindegewebe unterhalb des Peritoneum urogenitale, kaudal der Excavatio rectovesicalis, beim männlichen Geschlecht. Sie entspricht der Fascia rectovaginalis der Frau.

2 Anatomie

Die Fascia rectoprostatica liegt zwischen der ventralen Wand des Rektums und der Dorsalfläche der Prostata. Durch sie hindurch wird bei der digital-rektalen Untersuchung sowohl die Größe und Konsistenz, als auch die Oberflächenbeschaffenheit der Prostata beurteilt. Dies erlaubt Hinweise auf eine Hypertrophie oder maligne Entartung des Organs.

Diese Seite wurde zuletzt am 30. September 2020 um 16:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

8.106 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: