Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Reruptur

1 Definition

Unter einer Reruptur versteht man das erneute Zerreißen (Ruptur) einer Körperstruktur nach zwischenzeitlicher Heilung. Eine Reruptur kann zum Beispiel ein Band, einen Muskel oder ein Blutgefäß betreffen.

2 Hintergrund

Eine Reruptur tritt meist dann auf, wenn die Heilung noch nicht vollständig abgeschlossen war. Das kommt vor allem bei bradytrophen Geweben vor, z.B. bei Sehnen, da die Regenerationsvorgänge hier sehr langsam verlaufen. Um eine Reruptur von Sehnen zu vermeiden, sind eine ausreichend lange Heilungsphase mit körperlicher Schonung und anschließend eine dosierte Wiederbelastung notwendig.

Diese Seite wurde zuletzt am 9. September 2017 um 07:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

1.153 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: