Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Codonverwendung

(Weitergeleitet von Relative Synonymous Codon Usage)

Englisch: codon usage, codon bias

1 Definition

Unter Codonverwendung versteht man das für eine bestimmte Spezies typische Nutzungsmuster redundanter Codons in der kodierenden DNA.

2 Hintergrund

Im genetischen Code gibt es 64 verschiedene Codons: 61 Codons kodieren Aminosäuren, 3 Codons sind Stopcodons. Da der genetische Code nur in 20 Aminosäuren translatiert wird, werden manchen Aminosäuren redundant durch mehrere Codons kodiert. Die Verwendung dieser Codons unterscheidet sich bei verschiedenen Spezies - viele Organismen haben im Laufe der Evolution ihr eigenes Nutzungsmuster entwickelt. Bestimmte Codons werden häufiger verwendet, als dies bei zufälliger Nutzung zu erwarten wäre. Diese Bevorzugung bestimmter Codons bezeichnet man auch als "codon bias".

Die Codonverwendung wird durch die tRNA-Konzentration in einer Zelle gespiegelt. Sie hat einen großen Einfluss auf die Regulation der Proteinbiosynthese. Häufig verwendete Codons beschleunigen die Translation, selten genutzte Codons bremsen sie.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 6. April 2020 um 18:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

186 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: