Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Polyphyletisch

Englisch: polyphyletic

1 Definition

Ein Gruppe von Lebewesen wird als polyphyletisch (vielstämmig) bezeichnet, wenn die gruppendefinierende Ähnlichkeit ihrer gemeinsamen Merkmale (Morphologie, Funktionen, Struktur von Organen, Verhaltensweisen oder anderer betrachteter Aspekte) nicht von gemeinsamen Vorfahren vererbt wurde, sondern durch evolutionäre Konvergenz entstanden ist.

2 Beispiele

Beispielsweise hat sich die Fähigkeit zum Fliegen bei Insekten, Vögeln und Fledermäusen unabhängig voneinander entwickelt. Auch die Homoiothermie von Säugetieren und Vögeln wurde nicht von gemeinsamen Vorfahren vererbt.

Durch neuere phylogenetische Untersuchungen hat sich eine Vielzahl von Taxa früher aufgrund gemeinsamer Merkmale als verwandt angenommener Lebewesen wie zum Beispiel Protozoen, Flagellaten oder Algen als polyphyletisch erwiesen.

Fachgebiete: Biologie

Diese Seite wurde zuletzt am 18. November 2016 um 16:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

2.651 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: