Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pneumosinus dilatans

Englisch: pneumosinus dilatans

1 Definition

Der Pneumosinus dilatans ist eine seltene Erkrankung, bei der es zu einer Erweiterung (Dilatation) der Nasennebenhöhlen kommt.

2 Hintergrund

Der Pneumosinus dilatans betrifft überwiegend Männer zwischen dem 20. und 40. Lebenjahr. Am häufigsten ist der Sinus frontalis befallen. Als Ursache der übermäßigen Pneumatisation der Stirnhöhle wird ein gestörter Ventilmechanismus im Bereich des Recessus frontalis angenommen. Druck auf den benachbarten Sehnerv kann zu einer Nervenschädigung führen.

3 Diagnostik

4 Therapie

  • operative Sanierung

Diese Seite wurde zuletzt am 4. Oktober 2010 um 12:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
6 Wertungen (3 ø)

7.087 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: