Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Penetrierende Herzverletzung

Synonym: penetrienedes herztrauma
Englisch: penetrating heart trauma

1 Definition

Als penetrierende Herzverletzung bezeichnet man ein Herztrauma (Stich- oder Schussverletzung) mit Verletzung der Integrität der Herzhöhlen, insbesondere der Ventrikel, ggf. unter Einbeziehung der herznahen Gefäße.

2 Klinik

Die penetrierende Herzverletzung ist durch hohe Blutverluste charakterisiert, in deren Folge sich innerhalb kurzer Zeit ein lebensbedrohlicher hypovolämischer Schock entwickelt. Bei gedeckter Perforation des Herzbeutels resultiert eine Perikardtamponade.

3 Therapie

Der Blutverlust ist bereits am Unfallort durch entsprechende Volumensubstitution zu kompensieren. Bei auskultatorisch und EKG- diagnostischem Hinweis auf eine Perikardtamponade ist eine sofortige Entlastungspunktion vorzunehmen.

Die Entfernung des penetrierenden Gegenstandes erfolgt chirurgisch.

4 Prognose

Aufgrund der großen Volumenverluste ist die Überlebensrate der penetrierenden Herzverletzung gering.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

3.314 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: