Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ortolani-Test

(Weitergeleitet von Ortolani-Zeichen)

nach Marino Ortolani (1904-1983), italienischer Pädiater und Orthopäde
Synonym: Ortolani-Zeichen

1 Definition

Unter dem Ortolani-Test versteht man Vorsorgeuntersuchungen im Neugeborenenalter oder beim Verdacht auf eine Dysplasie der Hüftgelenke (Hüftdysplasie).

2 Vorgehen

Beim Ortolani-Test werden die Oberschenkel senkrecht Richtung Wirbelsäule gedrückt und anschließend nach außen bewegt. Beim Vorliegen einer Hüftdysplasie gleiten die anfangs subluxierten Oberschenkelköpfe mit einem Klickgeräusch – dem Ortolani-Zeichen – in die Hüftpfanne zurück (Schnapp-Phänomen). Im positiven Falle darf der Test beim Neugeborenen nur einmal durchgeführt werden, da ansonsten der knorpelige Rand der Hüftgelenkspfanne (das Labrum acetabuli) durch den wiederholt darübergleitenden Hüftkopf geschädigt werden kann.

3 Aussagekraft

Der Test wird heute (2018) als obsolet angesehen, da andere Verfahren mit günstigerem Nebenwirkungsprofil und sicherer Diagnose zur Verfügung stehen, z.B. die Sonographie des Hüftgelenks. Einige Autoren raten sogar ab, diesen Test heutzutage durchzuführen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.83 ø)

24.622 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: