Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mukodynamische Abformung

Englisch: mucodynamic impression

1 Definition

Als mukodynamische Abformung bezeichnet man die Abformung des zahnlosen Ober- oder Unterkiefers unter dem Einfluss gleichzeitiger Mund- bzw. Schleimhautbewegungen. Die mukodynamische Abformung wird mit Hilfe eines individuellen Funktionslöffels durchgeführt.

2 Anwendung

Mukodynamische Abformungen werden zur Abformung bei der Herstellung von Teilprothese- oder Vollprothesen angewendet. Es entstehen so genannte Funktionsmodelle.

Die mukodynamische Abformung dient der Erfassung der Prothesenbasis und der Abformung der Umschlagfalte, um einen guten Halt der Prothese zu gewährleisten. Darüber hinaus gibt sie die intraoralen Band- und Muskelstrukturen wieder und verhindert so ein Abhebeln der Prothese bei der Mundbewegung.

siehe auch: mukostatische Abformung

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
4 Wertungen (4 ø)

5.403 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: