Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mesokolisches Fenster

Englisch: mesocolic window

1 Definition

Als mesokolisches Fenster werden transparent wirkende Abschnitte des Mesocolons bezeichnet.[1]

2 Anatomie

Vor allem bei schlanken Patienten können die sonst typischen Fetteinlagerungen zwischen den beiden viszeralen Peritonealblättern des Mesocolons fehlen. Unterteilt durch die eingebetteten Strukturen (Gefäße) ergeben sich dann durchscheinende Fenster.

3 Klinik

Die mesokolischen Fenster zeigen sich z.B. bei der Mobilsation des Mesocolon ascendens aus der - nach tradierter Lehrmeinung - sekundär retroperitonealen Lage durch Präparation des mesofaszialen Interface. Diese Operationstechnik wird im Rahmen einer onkologischen Dickdarmresektion im Sinne einer kompletten mesokolischen Exzision (CME) ausgeführt.

4 Quellen

  1. Wedel T, Stelzner S (2019): Anatomie. IN: Herold A, Schiedeck T (2019) Manual der Koloproktologie - Band 1, 2019: 3

Tags:

Fachgebiete: Viszeralchirurgie

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Juni 2020 um 22:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

42 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: