Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Medizinische Statistik

Synonym: Medizinstatistik

1 Definition

Die Medizinische Statistik ist ein Zweig der Biomathematik, der sich mit der wissenschaftlichen Berechnung und Auswertung medizinischer Daten beschäftigt. Sie umfasst alle Methoden, die der Analyse und Verarbeitung von medizinischen Daten dienen.

2 Aufgabenbereiche

Als zentrales Element insbesondere der Forschung fließt die medizinische Statistik in alle Fachdisziplinen ein - ganz gleich, ob es sich dabei um klinische Fächer wie Innere Medizin, Urologie und Chirurgie handelt, oder um theoretische Fächer wie Sozialmedizin, Pharmakologie und Mikrobiologie.

Daneben liegt ein Aufgabenfeld der medizinischen Statistik in der Aufbereitung betriebswirtschaftlicher Daten für das Krankenhausmanagement, wo es darum geht, die Betten- und OP-Belegung zu planen und optimal an die Bedürfnisse des Versorgungsgebietes anzupassen. Außerdem dient die Medizinstatistik der Erfassung, Auswertung und Speicherung medizinischer Daten im Rahmen von speziellen Registern wie zum Beispiel dem Tumorregister oder im Rahmen des jährlichen Gesundheitsreports.

3 Lehre

Die medizinische Statistik ist Bestandteil des Medizinstudiums. Die Art der Wissensvermittlung kann in gewissem Umfang je nach Universität variieren. In der Regel wird Medizinstatistik als Kurs im Vorphysikum vermittelt und trägt zumeist Kurstitel wie Bioinformatik, Medizinische Statistik, Biomathematik oder Biomedizinische Statistik. Mitunter schließt sich im ersten klinischen Studienabschnitt erneut ein Kurs der medizinischen Statistik an, der auf den ersten Kurs aufbaut.

Geht es im Grundkurs vor allem um die mathematischen Hintergründe und Berechnungen, vermittelt der Aufbaukurs in der Regel Kenntnisse über medizinische Forschungsplanung, -durchführung und die Anwendung der einzelnen statistischen Berechnungen. So geht der Kursinhalt weg von den reinen mathematischen Berechnungen von Mittelwert hin zu Studiengröße und statistischem Testverfahren.

4 Anwender

Medizinische Statistik wird von verschiedenen Berufsgruppen angewandt. Neben den klassischen Biomathematikern sind auch Informatiker und Statistiker für die Medizinstatistik tätig. Hinzu kommen die Mediziner, die jedoch meist nur im Zuge von Forschungsvorhaben zum Anwender von Medizinstatistik werden und es letztlich je nach Studie doch in die Hand der Fachleute geben. Hier stehen neben den klassischen an den Universitäten ansässigen und im Lehrbetrieb tätigen Biomathematikern auch extrauniversitäre Firmen zur Verfügung, die sich der medizinischen Statistik verschrieben und Medizinern wie Forschern mit Rat und Tat bei der Umsetzung von Studien und der Anwendung der entsprechenden Statistik zur Seite stehen.

5 Links

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3.5 ø)

1.578 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: