Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Macula lactea

Synonyme: Milchfleck

1 Definition

Als Macula lactea bezeichnet man weißlich-opake Flecken auf serösen Häuten.

2 Bedeutung

Mit dem Begriff "Macula lactea" werden morphologisch unterschiedliche Phänomene bezeichnet.

2.1 Peritoneum

Im Bereich der Bauchfells (Peritoneum) bezeichnet man Ansammlungen von Zellen des Immunsystems als Macula lactea. Sie weisen eine hohe Dichte an Blutkapillaren auf und kommen vor allem am Omentum majus vor. Histologisch bestehen sie aus Makrophagen, Lymphozyten, sowie vereinzelten Mast- und Plasmazellen. Die Makrophagen können ausgehend von den Milchflecken in die Peritonealhöhle einwandern.

2.2 Perikard

Milchflecken des Herzbeutels (Perikard) sind grau-weiße bis weißliche, opake Flecken, die post mortem auf dem Epikard älterer Personen beobachtet werden können. Sie werden auch als Macula albida oder Macula tendinosa bezeichnet. Histologisch stellen sie eine lokale Faservermehrung oder Hyalinisation der Serosa dar.

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie, Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
3 Wertungen (3.67 ø)

7.370 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: