Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

MESA

Englisch: microsurgical epididymal sperm aspiration, MESA

1 Definition

Die mikrochirurgische epididymale Spermienaspiration, kurz MESA ist eine im Rahmen der In-vitro-Fertilisation (IVF) angewendete Methode zu Entnahme von Samenzellen aus den Nebenhoden.

2 Hintergrund

Die MESA wird vor allem bei Männern angewendet, deren Ejakulat aufgrund eines Verschlusses oder Fehlens der Samenleiter keine Spermien enthält (obstruktive Azoospermie). Bei der MESA wird die Nebenhodenpunktion unter einem Operationsmikroskop durchgeführt. Erfolgt die Entnahme ohne optische Kontrolle ("blind"), spricht man von einer PESA.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
1 Wertungen (2 ø)

5.312 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: