Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Linksventrikulärer enddiastolischer Druck

Synonym: LVEDP
Englisch: LVEDP, left ventricular end diastolic pressure

Definition

Als linksventrikulären enddiastolischen Druck, kurz LVEDP, bezeichnet man den Druck im linken Herzventrikel, der am Ende der Diastole herrscht (Enddiastolischer Druck). Er beträgt normalerweise etwa 6-12 mmHg.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3.25 ø)

36.755 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: