Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Larva migrans visceralis

1 Definition

Als Larva migrans visceralis bezeichnet man die Infektion verschiedener Organsysteme durch eingewanderte Nematodenlarven. Erreger sind Larven von

2 Hintergrund

Die Larva migrans visceralis-Symptomatik geht auf tierpathogene Nematodenarten zurück. Der Mensch tritt bei der Erkrankung als Fehlwirt auf. Durch die abweichende Anatomie wandern die Larven ungerichtet im menschlichen Organismus, ohne ihr Zielorgan zu erreichen und verursachen in Abhängigkeit der Erregerlast eine unspezifische organabhängige Symptomatik. Fakultativ kann es zu pulmonalen (Toxocariasis), gastrointestinalen (Gnathostomiasis), okulären und/oder neurologischen Beschwerden kommen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

7.411 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: