Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

LAMA

Englisch: long-acting muscarinic antagonists

1 Definition

Langwirksame Muskarinantagonisten, kurz LAMA, sind eine Substanzklasse, die zur Therapie von obstruktiven Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma bronchiale) eingesetzt wird. Sie bilden eine Untergruppe der Muskarinantagonisten. Das Akronym LAMA steht für "long-acting muscarinic antagonist".

2 Substanzen

Die Wirkdauer der Substanzen liegt bei 12 bis über 24 Stunden. Sie blockieren M3- und M2-Rezeptoren. Tiotropium und Umeclidinium wirken insgesamt selektiver auf die M3-Rezeptoren.

3 Indikation

LAMA können nach den Empfehlungen der Asthma-Stufentherapie ab der Stufe 3 als Alternative bzw. Ergänzung zu langwirksamen Beta-2-Agonisten (LABA) gegeben werden.

4 Nebenwirkungen

siehe auch: SAMA

Diese Seite wurde zuletzt am 24. April 2021 um 20:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.17 ø)

22.003 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: