Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kondensationskern

Synonym: Kondensationskeim
Englisch: condensation nuclei

1 Definition

Ein Kondensationskern ist eine leichte Verschmutzung, z.B. ein Staub-, Salz- oder Rußpartikel, das zur spontanen Kondensation eines Gases führt. Neben Verunreinigungen können auch leicht ionisierte Gasmoleküle, wie sie in der Nebelkammer vorkommen, als Kondensationskerne dienen.

2 Prinzip

Kondensationskerne sind mikroskopisch kleine Teilchen, an denen die Kondensation des Wasserdampfs in der Atmosphäre durch Anlagerung von Wassermolekülen beginnt. Als Beispiel kann man die Wolkenbildung heranziehen: Hier fungieren einige Aerosole, die bestimmte chemische und physikalische Eigenschaften aufweisen, in der Erdatmosphäre als Kondensationskerne. Ohne ihr Vorhandensein wäre keine Wolkenbildung möglich.

Tags:

Fachgebiete: Physik

Diese Seite wurde zuletzt am 12. September 2019 um 15:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)

1.995 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: