Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kodominanter Versorgungstyp

Englisch: codominant coronary artery circulation

1 Definition

Als kodominanter Versorgungstyp bezeicnet man in der Kardiologie einen Patienten, bei dem sich der Ramus interventricularis posterior (RIVP) sowohl aus der rechten (RCA) als auch aus der linken Koronararterie (LCA) speist.

2 Hintergrund

Der kodominante Versorgungstyp findet sich bei etwa 10 % der Patienten. Normalerweise entspringt der RIVP nur aus der rechten Koronararterie.

Teilweise wird der kodominante Versorgungstyp auch mit dem Intermediärtyp gleichgesetzt. Dieser ist jedoch dadurch definiert, dass die Herzhinterwand etwa zu gleichen Teilen aus der rechten und linken Koronararterie versorgt wird. Dabei übernimmt der RIVP die Versorgung des hintere Drittels des Kammerseptums, während die vorderen zwei Drittel durch die LCA perfundiert werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

66 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: