Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kniegelenksarthroskopie

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonym: Kniegelenksspiegelung

1 Definition

Eine Kniegelenksarthroskopie ist ein endoskopisches Verfahren zur Untersuchung und minimal-invasiven Behandlung des Kniegelenks.

2 Vorgehen

Eine Kniegelenksarthroskopie kann in Vollnarkose oder in Spinalanästhesie vorgenommen werden. Nach gründlicher Hautdesinfektion wird durch einen kleinen Hautschnitt das Arthroskop in das Kniegelenk eingeführt. Um eine bessere Betrachtung zu ermöglichen, wird die Gelenkhöhle mit steriler Kochsalzlösung aufgefüllt. Arbeitsinstrumente werden über einen zweiten Hautschnitt eingeführt.

Die Standard-Zugänge befinden sich rechts und links der Patellarsehne. In seltenen Fällen kann auch ein dorsaler Zugang genutzt werden (z.B. bei der Bergung größerer freier Gelenkkörper).

Diese Seite wurde zuletzt am 31. März 2020 um 21:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.64 ø)

14.824 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: