Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Isosthenurie

von altgriechisch: σος ("sos") - gleich und σθένος ("sténos") - Stärke
Synonym: Harnstarre
Englisch: isosthenuria

1 Definition

Bei einer Isosthenurie entspricht die Dichte des Harns der Dichte des Primärharns - was bedeutet, dass die Konzentrationsfähigkeit der Niere nicht mehr gegeben ist.

Ist die Dichte des Harn geringfügiger reduziert, spricht man von einer Hyposthenurie.

2 Referenzwerte beim Menschen

Bei einer vorliegenden Isosthenurie liegt die Dichte des Harns bei etwa 1,010 g/ml (1,008-1,012 g/ml). Dieser Wert entspricht dem des proteinfreien Blutplasmas.

3 Referenzwerte in der Tiermedizin

  • Hund: 1,008-1,012 g/ml.
  • Katze: 1,008-1012 g/ml.
  • Pferd: 1,006-1,015 g/ml.

4 Ätiologie

Meist steht die Isosthenurie in Zusammenhang mit einer Niereninsuffizienz.

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.14 ø)

12.372 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: