Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Impulskontrolle

1 Definition

Als Impulskontrolle bezeichnet man die Kontrolle vom Emotionen und Affekten. Die Impulskontrolle ist ein Teil der Selbstkontrolle.

2 Hintergrund

Die Impulskontrolle ermöglicht das Planen von Handlungen, die Konzentration auf diese Handlungen und das konsequente Verfolgen von Handlungszielen. Im täglichen Alltag ist die Impulskontrolle vor allem dann wichtig, wenn es um die Erledigung von Aufgaben geht, die unangenehm oder negativ konnotiert sind.

Die Impulskontrolle ist auch für das soziale Miteinander wichtig, da sie bewirkt, dass das Verhalten den gängigen sozialen Normen angepasst wird.

3 Klinik

Eine Impulskontrollstörung liegt vor, wenn das Handeln einer Person durch impulsive Aktionen bei gestörter Selbstkontrolle bestimmt ist.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

288 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: