Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Impfausweis

Synonyme: Impfpass, Impfbuch

1 Definition

Der Impfausweis ist ein elektronisches oder analoges Dokument zur Erfassung und zum Nachweis von Impfungen.

2 Hintergrund

In Deutschland ergibt sich die Notwendigkeit für einen Impfausweis aus § 22 Infektionsschutzgesetz. Demnach muss ein Arzt unverzüglich nach einer Schutzimpfung diese in einen Impfausweis eintragen.

3 Aufbau

Inhaltlich muss für jede Impfung festgehalten werden:

  1. Datum der Schutzimpfung
  2. Bezeichnung und Chargen-Bezeichnung des Impfstoffes
  3. Name der Krankheit, gegen die geimpft wird
  4. Name und Anschrift des impfenden Arztes sowie
  5. Unterschrift des impfenden Arztes oder Bestätigung der Eintragung des Gesundheitsamtes.

Zusätzlich ist festzuhalten, wenn eine Impfreaktion oder ein Impfschaden eingetreten ist. Nach Möglichkeit soll der Impfende ebenfalls einen Vorschlagstermin zur Auffrischimpfung eintragen.

4 Formen

Es gibt unterschiedliche Herausgeber von Impfausweisen. Ein Beispiel ist der internationale Impfausweis der Weltgesundheitsorganisation:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)

408 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: